MENSCH (DIE TOTEN HOSEN)

Du fragst mich, wie ich heiße
weil Du meinst, ich bin dir fremd
laß dir etwas von mir erzählen
dann merkst du, wer ich bin
ich habe viele Gesichter
und ich kann mich gut verstellen
ich bin dein bester Freund und ich bin dein größter Feind
und halte einen Dolch und ´n Kuß für dich bereit
ich leg dir eine Kette und ´n Strick um deinen Hals
ich bin gut und ich bin böse
bin Liebe und bin Haß
ich bin ehrlich und ich lüge
wie es mir grad paßt
mir kannst du nie vertrauen
nur darauf ist Verlaß
Ich bin immer auf der Suche, doch ich weiß nie wonach
dauernd auf der Flucht und dauernd auf der Jagd
ich hab den Mut entdeckt und ich erfand die Angst
ich bin Sieger und Verlierer im ewig gleichen Kampf

Mein Name ist MENSCH
ich weiß, daß Du mich kennst
ich bin du, du bist ich, ich bin ein Mensch

Ich rede von Gefühlen und benutze den Verstand
erklär mich für gesund und mach mich selber krank
ich will alles kontrollieren und ersticke langsam dran
Meine Hände sind voll Blut und mein Herz voller Gold
ich erfinde die Gesetze und mach die Religion
ich bin mein eigener König und die Erde ist mein Thron
ich sehne mich nach Licht und bin süchtig nach dem Mond
drehe mich im Kreis und denk, es geht nach vorn
ich lebe und ich sterbe im selben Atemzug
ich bin Körper und bin Geist, auserwählt und verflucht