Sonntag, 08.02.2004

"All the roads that lay behind me
In a world that wasn't mine
Still walking on thes splinters
Like a passenger of time"
(Passenger of time / The Convent)

Ein langes, ausgedehntes Bad. Gutes, heisses Wasser, draußen hört man den dahinpfeifenden Wind, es stürmt wie schon die ganze Nacht. Etwas gedämpft dringt aus der Ferne die "Red light Melancholy" von The Convent an mein Ohr, die passende Musik für einen Sonntag-Mittag wie diesen. Diesig grau-weiße Suppe mit kurzzeitigen intensiv-blauen Farbtupfern. Dennoch bin ich seltsam wach ... das erste Mal seit ca. zwei Wochen, daß ich mich richtig wach fühle. Um die Konfusion komplettzumachen bin ich seltsam wach, obwohl ich bereits seit halb zehn auf den Beinen bin. Zu einer für einen Sonntag völlig untypischen Zeit war meine Müdigkeit plötzlich restlos verflogen ... als wäre es ihr langsam zu bunt geworden, als bräuchte sie eine Auszeit, die sie sich nun nahm ... und mit der Auszeit der Müdigkeit begann recht abrupt und ungebremst mein Sonntag ... zwei Stunden zu früh, eine Zeitumstellung der anderen Art. Und eh ich anfange, mir einen mittelgroßen Keks zusammenzuschreiben endet auch ebenso abrupt der Eintrag ;-).